Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 21:45

Neue Beiträge

Mme Pompadour Bilderthread
von: Albertkandy 6. Aug 2017, 23:08 zum letzten Beitrag 6. Aug 2017, 23:08

курительная смесь соль
von: Albertkandy 6. Aug 2017, 23:08 zum letzten Beitrag 6. Aug 2017, 23:08

Ludwig XV.
von: Engtino 20. Mai 2013, 17:16 zum letzten Beitrag 20. Mai 2013, 17:16


Suche

  


Community Statistik

Gesamtstatistik
Beiträge insgesamt: 296
Themen insgesamt: 42
Ankündigungen 0
Mitteilungen 1
Anhänge 2
Mitglieder insgesamt: 31
Unser neuestes Mitglied: VasiliNof

Themen pro Tag: 0
Beiträge pro Tag: 0
Mitglieder pro Tag: 0
Themen pro User: 1
Beiträge pro User: 10
Beiträge pro Thema: 7
Echte Besucher: 29008

Eltern von Jeanne

Eltern von Jeanne

Beitragvon Alexandrine » 20. Apr 2009, 10:19

Huhu !
Ich hab mal die Infos, die mir zu Jeannes Eltern und Geschwistern vorliegen, auf der HP zusammengetragen (klick).

Die Daten sind hin und wieder lückenhaft, aber vielleicht finden wir hier ja noch ein paar Ergänzungen ?

Ich denke mal, allzu viele Informationen wird es wohl insgesamt nicht geben, daher hab ich mal die Eltern und die Geschwister in einen gemeinsamen Thread gesteckt. ;)
Hoffe, das ist ok ?
Benutzeravatar
Alexandrine
 
Beiträge: 94
Registriert: 04.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Eltern & Geschwister

Beitragvon Marquis de Pompadour » 20. Apr 2009, 10:52

Ja das dürfte auf jeden Fall ok sein, vielleicht sollten wir jedoch für den Bruder einen eigenen Thread aufmachen, ich glaub da gibts schon mehr zu sagen ;)
Es ist wirklich schade dass man nur so wenig über die Eltern der Marquise weiß, wirklich mehr als du zusammengetragen hast ist mir auch nicht bekannt. Aber ich werd mich noch mal durch die Bücher "kämpfen" vielleicht finde ich noch ein paar Infos :)
Benutzeravatar
Marquis de Pompadour
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 04.2009
Wohnort: Château de Bellevue
Geschlecht: männlich

Re: Eltern von Jeanne

Beitragvon Alexandrine » 20. Apr 2009, 12:42

Hhm, das wäre schade, wenn man nicht mehr herausbekäme.

Vielleicht findet man ja irgendwo den Beruf der Mutter ?
Allein solche Kleinigkeiten fehlen irgendwie :?

Die Mutter konnte ja nicht sehr am Triumph ihrer Tochter teilhaben. Sie starb ja Ende 1745, also im selben Jahr, in dem Jeanne erst Mätresse wurde.
Da hat sie all die Jahre auf diesen Erfolg hingearbeitet, aber die Früchte konnte sie nicht mehr ernten.
Benutzeravatar
Alexandrine
 
Beiträge: 94
Registriert: 04.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Eltern von Jeanne

Beitragvon Marquis de Pompadour » 20. Apr 2009, 13:08

Also einen Beruf hatte sie wohl nicht, immerhin ging der Mann seiner Tätigkeit nach, die Frau war für Haushalt und Kinder zuständig, noch dazu hatte sie ja ein paar Geliebte ;)
Aber ich glaube mich daran zu erinnern dass in der Bio auch etwas über ihr Leben vor der Heirat mit Poisson stand, soviel ich weiß war sie ein Mädchen aus Gutbürgerlichem Hause, aber wie gesagt werde mir auf jeden Fall die Bio so bald wie möglich noch mal durchnehmen :)
Benutzeravatar
Marquis de Pompadour
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 04.2009
Wohnort: Château de Bellevue
Geschlecht: männlich

Re: Eltern von Jeanne

Beitragvon Marquis de Pompadour » 21. Apr 2009, 20:25

Hab ziemlich viele Infos zu Jeannes Eltern in der Bio gefunden (wirklich ein wahrer Schatz, wüsste nicht was wir ohne sie tun sollten).
Über die ersten Jahre weiß man leider so gut wie gar nichts, nur dass er als das neunte Kind eines Webers aus Provenchéres, ein kleiner Ort in der Nähe von Langres, geboren wurde.
1715, im Alter von 31 Jahren, hatte er durch den Dienst bei den Brüdern Pâris, ein stattliches Vermögen von 100.000 Livres gespart mit dem er sich das Amt eines Sekretärs des Königs kaufte (das man verächtlich "Toilettenseife für Bauern" nannte), dadurch hatte er den ersten Adelstitel erworben.
Im selben Jahr heiratete er Anne Geneviève Gabrielle Le Carlier, ein Mädchen aus gutbürgerlichem Hause aus Laon, deren Vater ein ehemaliger Kommissar der Münze war. Bereits 1718 starb sie jedoch und Poisson heiratete schnell wieder. Dieses Mal Louise Madeleine de La Motte, damals 19 Jahre alt und jüngste Tochter des Fleischlieferanten des Hôtel des Invalides. Die Ehe durfte übrigens keine Liebesheirat sondern eine gestiftete Ehe gewesen sein, denn bereits damals galt Mme Poisson als Venus und musste schnell verheiratet werden um schließlich die Geliebte der Pâris Brüder zu werden.
Interessant ist dass auf dem Ehevertrag der Beiden der Kriegsminister Le Blan und der Herzog Philipp von Orléans sowie dessen Schwester Prinzessin Charlotte von Lothringen unterschrieben haben. Da müssen die Brüder Pâris ihre Hände mit im Spiel gehabt haben, da der Herzog bei ihnen Gläubiger war. Zusätzlich erhielt Poisson den Titel des "Furiers des Herzog von Orléans" und durfte sich damit "Stallmeister Seiner Hoheit, des Herzogs von Orléans" nennen.
Nach der Hochzeit wurde Poisson meist ins Ausland als Vertrauter der Brüder geschickt um so seine hübsche Frau allein zu lassen. Ihre "Laufbahn" als Geliebte ist uns sogar noch bekannt. Zuerst war sie die Mätresse von Claude Le Blanc, später die seines Bruders César. Dann war sie die Geliebte von Pâris Montmartel und schließlich von Le Normant de Tournehem. Weitere Namen: Herr Fournier (Direktor der Lagerhäuser von Charleville), Herr Wederkop (Gesandter des dänischen Königs), der Prinz von Grimberghen, Herr Graevenbrock (Geschäftsträger des Kurfürsten von der Pfalz) und schließlich noch Le Bel, der Kammerdiener des Königs.
Eine lange, lange Liste, wobei nicht ausgeschlossen ist dass sie diesen Liebhabern Informationen für die Brüder Pâris entlockte...

Interessant ist auch der Aufstieg der Poissons, den man anhand der Häuser sehen kann die sie in Paris nach und nach kauften bzw bezogen:
Zuerst wohnten sie in der Rue de Cléry (hier wurde Jeanne geboren), dann in der Rue Thévenot (heute Rue Réaumur), dann zogen sie in ein herrschaftliches Haus im Marais Viertel, dann in ein elegantes Haus an der Ecke Rue de Richelieu und Rau Saint-Marc, das Viertel des Geldadels. Außerdem hatten sie einige Dienstboten beschäftigt.
Schließlich kam es dann 1726 zum Sturz: Poisson wurde beschuldigt mit Getreide während der Hungersnot 1725 spekuliert zu haben. Er wurde zum Tod verurteilt, seine Güter wurden beschlagnahmt, seine Schulden beliefen sich auf 232 430 Livres. Poisson selbst konnte ins Ausland fliehen bevor man ihn erwischt hatte. Jede Spur des Todesurteils fehlt jedoch heute, sehr gut möglich ist dass es bewusst vernichtet wurde damit man davon nichts gegen die Marquise verweden könne.
Mme Poisson hatte jetzt überhaupt nichts mehr und stand mit ihren zwei Kindern auf der Straße. Sie reichte am 12. August 1727 die Scheidung ein, was ihr ermöglichte ihr persönliches Vermögen wiederzubekommen, dieses war jedoch nur sehr bescheiden. Aufgenommen wurde sie dann von Normant Tournehem.
1736 durfte Poisson schließlich wieder nach Frankreich zurückkehren, die Urteile wurden 1741 schließlich augehoben. Mme Poisson zog schließlich mit ihren Kindern und ihrem Mann noch im Jahr 1736 in ein Haus in der Rue-Neuve-des-Petits-Champs, es ist bekannt dass sie die Rechnungen zahlte, hatte sie doch vor kurzem durch mehrere Erbschaften ein kleines Vermögen bekommen. Wegen diesen Erbschaften, vor allem der ihere Eltern, konnte sie am 8. Januar 1738 ein Haus in der Rue de Richelieu kaufen, dessen Grundstück an den Garten des königlichen Schlosses grenzte. Nach nur kurzer Zeit ließ sie das Gebäude abreißen und ein prunkvolleres erbauen, dass ihrem jetzigen Lebensstil angemessener war.

So das waren mal die Infos, ich werd mal schauen was ich noch so alles auftreiben kann.
Benutzeravatar
Marquis de Pompadour
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 04.2009
Wohnort: Château de Bellevue
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron